Kirchturm Heilig Geist und Kirchenvorplatz

Der 40 Meter hohe Turm, 1962 fertiggestellt, steht auf 37 quadratischen Stahlbetonpfeilern im Format 30 x 30 cm, die senkrecht und schräg etwa 10 Meter in den Untergrund eingerammt und die auf einer größeren Fläche als der Tumrquerschnitt (5,7 x 4,4 m) verteilt sind. Seine Höhe gewann er durch eine Kletterschalung, die abschnittsweise höher gesetzt wurde.

Besondere Ausssteifungen garantierten, dass die glatten Flächen des Sichtbetons und die figürlichen Details maßgenau und ansatzlos blieben. Das Einzigartige an ihm sind die 220 qm Betonreliefs. Sie wurden als positive Holzskulpturen auf der Außenseite der Schalung befestigt. Entworfen und gefertigt hat sie unser Gemeindemitglied Alfred Georg Seidel (1913–2001). Ihr Thema ist das Wirken des Heiligen Geistes im Alten und Neuen Bund.

Ernst Schremmer schrieb darüber: Am Schorndorfer Glockenturm ist die uralte Botschaft des Heils in sprechender, signalhafter Verknappung wie eine biblia pauperum unserer Zeit in moderne Form geschnitten, in moderenem Material vorgetragen. (...) Rufen die Glocken die Gläubigen zur Besinnung und zum Gottesdienst, so sind die Reliefs eine optische Aufforderung an die Menschen sich mit dem Wort Gottes zu befassen, immer wieder seinem Sinn nachzusinnen. Das Ganze ist ein Intritus zur Kirche und ihrem Patronat, dem Heiligen Geist.

 

Über dem Haupteingang schließlich ist das jüngste Kunstwerk des Kirchenensembles, Einfall des Geistes, angebracht (Hubert Kaltenmark, 2009)

 

Die Motive der Turmreliefs

 

Kirchenrundgang Hl Geist - Turmrelief

KonzertIm Rahmen ihrer Wintertournee findet ein außergewöhnliches Weihnachtskonzert mit der Gruppe „The Gregorian Voices“ statt:

Samstag, 09.12.2017, 20.00 Uhr, Hl.-Geist-Kirche, Schorndorf


Mit beeindruckenden Stimmen wird Sie das bulgarische a capella Ensemble „The Gregorian Voices“ in die besinnliche Zeit von Advent und Weihnachten entführen.
In traditionelle Mönchskutten gekleidet, erzeugen die acht Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum in sich kehren lässt und auf die feierliche Weihnachtszeit einstimmt. Bei einstimmigen, meditativen Liturgiegesängen der christlich-mittelalterlichen Mönchsorden tauchen Sie ein in eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse und sprachliche Grenzen. Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik und geistlichen Liedern der Renaissance und des Barock, ausgewählt für das schönste aller Feste.


Abgerundet wird das Konzert durch Klassiker der Weihnachtsmusik, wie unter anderem „White Christmas“ von Bing Crosby, „O Holy Night“ von John Sullivan Dwight, „Happy Christmas“ von John Lennon oder „Blue Christmas“ von Elvis Presley, die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden. Lassen auch Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang begeistern: Mittelalter trifft das Hier und Heute.

  • Ab sofort startet der Karten-Vorverkauf für das Konzert der „Gregorian Voices“ am Samstag, 09.12.17, 20.00 Uhr in der Hl.-Geist-Kirche. Die Vorverkaufsstellen sind: Bücherstube Seelow, Kath. Pfarramt Hl.-Geist, Kiosk Bruna und MKT Ticketshop.
  • Der Vorverkaufspreis beträgt pro Karte 21, 90 Euro; an der Abendkasse ab 19.00 Uhr jeweils 25 Euro.
  • Farbige Flyer am Schriftenstand enthalten ausführliche Informationen zum Konzert.