„DerKapitän geht von Bord ...“

 Pfarrer UnsinIn einem bewegenden Festakt, der mit einem festlichen Gottesdienst in der Hl.Geist-Kirche begann und in der Barbara-Künkelin-Halle seine Fortführung fand, verabschiedeten die katholischen Kirchen-gemeinden unserer Seelsorgeeinheit am Nachmittag des 30. September Pfarrer Msgr.Manfred Unsin in seinen wohlverdienten „Un-Ruhestand“ (ein umfangreicher Artikel in den Schorndorfer Nachrichtenvom 2. Oktober berichtete).

Bereits der feierliche Einzug in die voll besetzte Heilig Geist Kirche ließ erkennen, dass dieser Moment nicht nur für Pfarrer Unsin, sondern für viele Menschen ein gewichtiger war: festliche Klänge der beiden Chöre, rund 70 Ministranten und neun Konzelebranten – darunter Domkapitular Paul Hildebrandt, sowie ehemalige Vikare – begleiteten die Liturgie. Nach der geistigen und sakramentalen Stärkung und einem kleinen Imbiss zur leiblichen Stärkung, ging es dann beinahe nahtlos über in den Festakt im Saal der Barbara-Künkelin-Halle.

Zahlreiche Reden und Dankesworte beleuchteten aus unterschiedlichsten Perspektiven das vielschichtige, tiefgründig-kritische, jedoch stets gewinnende Miteinander, auf das die Menschen in Schorndorf mit Pfarrer Msgr. Unsin schauen können – Ökumene, bürgerliche Gemeinde, Pfarrjugend, …
„Der Kapitän geht von Bord ...“ –so formulierte es unsere Pastoralreferentin Simone Dobler in ihrem Grußwort. Und wir alle dürfen Pfarrer Msgr. Unsin nochmals herzlich danken, dass er „das Schiff, das sich Gemeinde nennt“ in den vergangenen 13 Jahren so sicher und gewandt – und stets mit einem gehörigen Schalk im Nacken –„durch das Meer der Zeit“ manövriert hat; und wir wünschen ihm alles erdenklich Gute und Gottes reichen Segen –nicht nur für den Ruhestand als Pfarrer, sondern auch für sein Amt als kommissarischem Dekan, das er noch einige Zeit inne haben wird.
Doch was wäre ein Schiff ohne einen zuverlässigen und gewandten Smutje (Schiffskoch)? Daher gilt unser Dank auch ganz besonders Frau Maria Mahr, die so vieles in unserer Gemeinde initiiert, organisiert und mitgetragen hat –insbesondere in Verbindung mit exquisiten Gaumenfreuden bei Gemeinde-veranstaltungen unterschiedlichster Art. Auch ihr wünschen wir Gottes segensreiches Geleit, sowie eine bleibende kreative Freude –nicht nur für kulinarische Kreationen.


Pfarr-Administrator Jens Kimmerle

 

Unendlich glauben - Kirche im Remstal bereit für Remstal Gartenschau

logo gartenschau 2019Kirche im Remstal, das sind vor allem Menschen. Verliebt oder in Trauer, voller Fragen oder mit Zuversicht. Menschen, in einem fantastischen Garten: unserem Remstal.
Begegnen Sie Orten und Menschen in dieser Slideshow, Stadt- und Dorfkirchen, Münster und Kloster, Orte, die von Suchenden und Zweiflern erzählen, von Spiritualität und sozialem Engagement…